Fröhliche Ostern!

Liebe Schnattertrinchen!

Endlich Urlaub!

(Das muss ich erstmal so stehen und etwas wirken lassen. Denn ich sitze gerade hundemüde vor dem Laptop, Airdrop zum Übertragen meiner Fotos hat nicht mehr geklappt, meine kleinen Augen konnten das Problem auch nicht mehr so genau erfassen und nun improvisiere ich…)

Eigentlich habe ich schon eine Menge zu erzählen. Eigentlich. Aber diese Schläfrigkeit wird mich bestimmt davon abhalten, alles so zu erzählen, wie ich es eigentlich möchte.

Aber, ich fang jetzt am besten erstmal richtig an. Wir befinden uns jetzt endlich am Urlaubsort und planen hier eine gute Woche Urlaub zu machen und die nächsten Tage schön Ostern sowie Olafine junior 2 Geburtstag zu feiern. Dafür steht auch schon ein tolles Programm auf dem Plan! Doch bin ich heute morgen nach einer (wiederum) anstrengenden Arbeitswoche und viel Planerei und Packerei schon um 2:30 Uhr aufgestanden, bin viele Kilometer im Auto gefahren und jetzt nicht mehr zu vielen Denkleistungen fähig.

Aber unseren Spaß hatten wir auf der Fahrt trotzdem. Zum Beispiel hatte ich heute morgen gegen 4:17 Uhr die Ersatzbrille von Olafine junior 1 in der Hand. Dann habe ich gezögert, nachgedacht und beschlossen, dass es jahrelang auch ohne gut ging bis vor kurzem ein Basketball damit Schluss gemacht hat. Diesmal würde die Brille bestimmt wieder für Jahre halten. Also habe ich die Ersatzbrille wieder zurückgelegt. Und wie das halt so ist. Irgendwo nach gefühlten 270km fing ich an, es zu bereuen, als Olafine junior 1 seine Brille im Auto suchte und nicht fand. Ich befürchtete schon, dass sie irgendwo bei der nächsten kleinen Bewegung versehentlich zerquetscht oder sonst zerstört würde. Ich mahnte von vorne sofort zur Achtsamkeit. Glücklicherweise konnte die Brille an der nächsten Raststätte von Herrn Olafine gerettet werden, sie befand sich zwischen Sitz und Tür! Also alles wieder gut… Puuhh, Glück gehabt.

Witzig war auch die Entdeckung von Siri. (Ich kenne es natürlich schon länger, aber Olafine junior 1 konnte es für sich neu entdecken und wir hatten mal wieder einen dieser Abendbrotmomente – Du weißt, vor denen ich Dich gewarnt habe! -, an dem wir nicht mehr aus dem Lachen rauskamen. ) Was man Siri so alles fragen kann… Zum Beispiel nach dem Sinn des Lebens… Oder was Null geteilt durch Null macht…. Der Höhepunkt wurde erreicht, als wir Siri-Ping-Pong erfanden und sofort zum praktischen Experiment ansetzten. Eine Siri von einem Handy fragt die Siri vom anderen Handy. Die Handys werden aneinander gehalten und so hört die eine der anderen zu und redet mit ihr und dann wieder die andere und immer so weiter. Sehr lustig. Aber schnell stellte sich das ein, was wir schon befürchtet hatten: eine Endlosschleife.

(Hatte ich schon erwähnt, dass morgen der Wecker schon um 7 Uhr klingeln wird? Ich glaube, ich muss jetzt wirklich zum schnellen Teil übergehen und Dir einfach die Fotos präsentieren…Sonst schlafe ich noch über dem Laptop ein…)

Hier also der Wachstumsfortschritt: (und, kannst Du schon erkennen, welche Pflanze es wird?)

   

Dann hier noch ein Foto von der Meisterung meiner Herausforderung:

  
Hat richtig Spaß gemacht und Olafine junior 3 hat mir auch geholfen. Die tollen Sachen sind von ihr, die einfachen, simplen Kaninchen von mir…

Und dann noch zwei Bilder von den Hühnern, die wir heute füttern durften. Die danach eingesammelten Eier werden wir dieses Wochenende richtig genießen!

   

    
Und nun nur noch meine Aufgabe an Dich. (Mit einem müden Kopf denke ich irgendwie viel langsamer und bin gar nicht mehr so kreativ…) Hmmmmm…Ihr kommt uns ja schon bald besuchen… Und dann musst Du packen (so wie ich auch die letzten Tage). Also sollte es etwas damit zu tun haben. GENAU, jetzt habe ich es! Stell Dir vor, Du packst Deinen Koffer für eine einsame Insel und darfst nur 5 Dinge (also nicht Lebensmittel und sowas, die notwendigsten Sachen gibt es dort) mitnehmen. Welche wären das?

Ich wünsche Euch schöne Osterfeiertage und freue mich riesig wahnsinnig auf Euren baldigen Besuch!

 

Ganz liebe Grüße, don’t forget to be awesome

Deine Olafine

 

Advertisements

Dankeschön & Bitteschön

Liebe Olafine!

Nun ist schon wieder Freitag und ich bin gerade fertig mit dem Putzen, habe schon eine Wäscheladung fertig, die 2. wartet schon drauf gewaschen zu werden! Endlich kann ich mich hinsetzten und meinen Beitrag schreiben!

Was für eine schöne Aufgabe du mir doch gegeben hast! Danke sagen ist so wichtig im Leben, aber genauso wichtig ist es dankbar zu sein! Ist es nicht fantastisch das es uns alle gibt und was wir alles haben und was wir alles machen können?! Das Leben schenkt uns so viel und ich glaube wir sind alle viel zu wenig dankbar dafür! (Und da schliesse ich mich auf jedenfalls mit ein!) Also hier meine Aufgabenbewältigung verbunden mit dem Wochenbericht!

Freitag – Ich bin sehr Dankbar, dir liebe Olafine das du mich in deinem Blog aufgenommen hast und das wir uns nun wieder mehr austauschen und gegenseitig erzählen, das haben wir in den letzten Jahren viel zu wenig gemacht aber seit wir miteinander bloggen, klappt das wunderbar! – „Danke liebe Olafine“

Samstag – Am Samstag hatten wir eine unerwartete Einladung zum Waffeln essen von Herrn Schnattertrinchens Arbeitskollegen. Dieser hat wahrhaftig 4 Kinder im Alter von 2 bis 7 und es ist immer ein Spass die Familie zu besuchen und mit allen einen schönen Nachmittag zu verbringen! – “ Danke W… für die leckeren Waffeln und den schönen Nachmittag“

Sonntag – Wir haben einen schönen Fahrradausflug gemacht, verbunden mit einem kleinen shopping trip und wir haben sagenhafte 5 Paar Schuhe gekauft… jeweils 1 Paar für Schnattertrinchen Junior 1 und 2 und 3 paar für mich 🙂 Der Dank diesmal ging an mein lieben Ehemann, Herr Schnattertrinchen, da er das Bezahlen übernommen hatte – “ Danke mein Mause, für die schönen Schuhe!“

 

Montag – Montag abends gehen wir immer gemeinsam zum Yoga, Herr Schnitt und ich, dafür haben wir einen netten jungen Mann der für uns die Kinder ins Bett bringt und ihnen etwas vorliest. Obwohl es diesmal nicht mit Yoga geklappt hatte, wir waren stattdessen schwimmen, hatten wir trotzdem einen netten Abend! “ Danke J… für deine Hilfe, ich wünsche dir noch einen schönen Abend“

Dienstag – Letzte Woche hatte ich mir meinen Rücken leider etwas verzogen, was dazu führte das ich diese Woche Dienstag einen Termin bei einer Osteopathin hatte, welcher mir ein bisschen den Rücken gestreckt hat und die Muskeln ein bisschen weich massiert – “ Thank you A…. for sorting out my back! “

Mittwoch – Mittwochs ist immer ein bisschen ein hektischer Tag, da ich den ganzen Tag arbeiten muss, nach der Schule hektisch zum Gymnastik Unterricht von Schnatti Jnr 1 und 2 flitzen und zwischendurch noch was zu essen vorbereiten muss. Nichts desto trotz gab es auch an dem Tag jemandem zu danken, in der Mittagskantine, dem netten Personal was mir das Mittagessen gibt – “ Thank you very much! “

Donnerstag –  Donnerstags nach der Schule ist bei uns immer schwimmen angesagt, und natürlich gebt es auch den netten Schwimmlehrer bei dem man sich für seine harte Arbeit bedanken kann “ Thank you M…. have a lovely evening! “

was uns wieder zum Freitag bringt, und ich mich doch nochmal bei dir bedanken möchte!

“ Danke Olafine für die tolle challenge, ich freue mich schon auf die für nächste Woche! “

So, ich hoffe das damit meine Aufgabe erfüllt wurde, und nun komme ich zum Rest des Beitrages 🙂

Ich habe diese Woche bim einkaufen diese tolle Karte gefunden, die vielleicht nicht ganz für dich zutreffend ist, aber für viele andere Menschen doch… ich fand sie lustig

IMG_9664

Vor 2 Wochen hatte ich dann auch endlich mal wieder Zeit zum Kochen, beziehungsweisse braten und mixen, dabei herausgekommen sind leckere Quarkkeulchen! Diese waren dann am Wochenende auch schnell verzehrt, vor allem mit Apfelmus beliebt und lecker!

 

Bei uns zu Hause ist nun auch endlich der Frühling eingezogen und da das Osterfest näher rückt, wobei ich noch nicht wirklich darauf eingestellt bin, habe ich gedacht ich verzücke dich noch mit ein paar bunten Blumen und Eiern…

Womit ich auch gleich zu deiner Wöchentlichen Aufgabe kommen möchte… Da wir nächste Woche schon Ostern haben, muss es schon etwas österliches sein, dachte ich mir! Vielleicht könntest du Jahr aus diesem Anlass deine Wohnungstür von aussen ein bisschen hübsch dekorieren, um auch deine Nachbarn ein bisschen in Osterstimmung zu bringen und vielleicht ein Lächeln auf deren Gesichter zaubern. Ich denke das diese Aufgabe auf jeden Fall machbar ist und du daran bestimmt Freude hast. Vielleicht könntest du mit Olafine Junior auch noch ein paar Eier färben oder dekorieren, je nach dem was ihr lieber macht und mit davon auch noch ein Bild schicken!

Ich wünsche dir hiermit ein frohes Osterfest, und natürlich auch allen anderen Olafinen!

Sei sonnig gegrüßt!

Bis bald

Dein Schanttertrinchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… (Gefühlscocktail)

Gerade habe ich wieder ein sehr bewegendes Video von John Green gesehen. Er war vor kurzem in Jordanien und hat syrische Kinder/Jugendliche in einem Flüchtlingscamp getroffen. Ich muss das einfach mal posten und weitergeben… Auch wenn ich beim Schauen solcher Beiträge immer sehr gerührt bin (meistens tatsächlich weine) und ein wahrer Gefühlscocktail in mir tobt (Verzweiflung, Mitleid, Wut auf den Krieg, Hilflosigkeit), finde ich es umso wichtiger, dass diese Schicksale, die stellvertretend für so viele stehen, bekannt werden. Damit wir noch besser verstehen.

Video 1 von heute

Video 2 von letzter Woche

Da wächst ja was!

Und das hätte ich bis gestern nicht geglaubt… Es wollte sich partout nichts tun. Und dann gestern Abend ein kleines grünes Etwas. Ich bekam Hoffnung. Heute morgen jedoch die Riesenüberaschung: Sogar eine Pflanze mit zwei Blättern! Einfach über Nacht! Faszinierend…

Hier das Beweisfoto:

  
Bin gespannt, wie es nächste Woche aussieht…

Freue mich schon auf Deinen Beitrag heute, liebe Schnattertrinchen!

Ganz liebe Grüße 

Deine Olafine 

Die Macht über den Frühling

Liebe Schnattertrinchen!

Oje, heute bin ich wirklich spät dran… Aber noch sind es gute 5 Stunden bis Mitternacht, das sollte doch klappen – mit dem rechtzeitigen Posten meines Beitrags.

Der Titel meines Blogbeitrages hat heute auch etwas mit meiner Herausforderung zu tun, die Du mir gestellt hast. Hier siehst Du auch schon, was ich gepflanzt habe … Naja, Du siehst Blumentöpfe aus Glas mit Erde drin und einem geheimnisvollen Samen!

IMG_7766.JPG

Damit auch wirklich in 4 Wochen etwas sprießt, habe ich sicherheitshalber mal zwei Töpfe angelegt. Und da diese Woche tagsüber die Sonne ab und zu raus kam und man schon wirklich an Frühling dachte, war ich außerdem auch mit Olafine junior 2 ganz aktiv und wir haben unseren Selbstversorgerbalkon in Angriff genommen. Wir haben die jeweiligen Gemüsesorten geplant, deren Standorte, alles ausgemessen und waren dann im Baumarkt und haben die passenden Produkte gesucht. Und wie das immer so in Baumärkten ist…natürlich haben wir auch Dinge gekauft, die nicht auf der Liste standen. Zitronenverbene zum Beispiel, und eine Minzpflanze. Oder die zwei neuen Teppiche für die Küche, die man sogar in der Waschmaschine waschen kann. So werden nämlich die frischgeschrubbten Fliesen (die ich immer noch nicht imprägniert habe…) etwas vor den üblichen Flecken geschont.

Da es nachts aber immer noch sehr kalt hier ist (es friert sogar), sind Olafine junior 2 und ich heute ins Rätseln und Grübeln gekommen. Es könnte doch endlich mal Frühling werden. Woran hapert es denn?

Und dann viel es uns wie Schuppen von den Augen: Weder hat Olafine junior 2 endlich ihr Kissen mit einem neuen – nicht winterlichen – Bezug versehen (der ist noch in der Mache und erst halb fertig) noch habe ich endlich den letzten Kissenbezug für das dritte Sofakissen genäht, so dass man immer noch die weihnachtlichen Motive sieht. Wir werden uns also dieses Wochenende endlich daran machen müssen, die letzten winter- und weihnachtlichen Überbleibsel in der Wohnung zu entfernen, damit es nunmehr Frühling werden kann. Ja, auch wenn Du jetzt vielleicht ungläubig guckst, aber Olafine junior 2 und ich haben tatsächlich die Macht über den Frühling in der Hand. Du wirst schon sehen…!

Gemacht…

…habe ich aber auch noch folgende Dinge: Ein Kissen für Dino zum Geburtstag (ist schon etwas her, aber es wurde ihr ja erst vor eineinhalb Wochen überreicht und vorher konnte ich es natürlich nicht posten…):

Kissen Dino.jpg

Und heute ist dann auch endlich die „Poppy“-Pumphose nach dem Schnittmuster von pattydoo für Olafine junior 3 fertig geworden! Den Stoff hatte ich schon ewig liegen (mit blauem Hintergrund muss er auch noch verarbeitet werden..).

IMG_7762.JPG

Die Ina von pattydoo hat im Moment auch eine tolle Blog-Tour zu ihrem Taschennähbuch laufen. Und am Ende können dann alle Leserinnen die selbstgenähten Taschen verlinken. Ich hoffe, dass ich es auch schaffe, endlich eine Tasche aus diesem tollen Buch zu nähen. (und dann vielleicht sogar zu verlinken…) Lass Dich überraschen.

Gesehen…

…auf unserem Ausflug zur Geburtstagsparty von Dino haben wir auch folgende ungewöhnliche Idee in den dortigen Bussen: Bücherregale! Olafine junior 3 konnte selbstverständlich nicht widerstehen und hat gleich ein Buch rausgesucht. Wenn es auch nur für wenige Stationen war…

Busbücherregal.jpg

Gelesen…

… wurde auch ein meiner Meinung nach sehr witziger und informativer Beitrag in der SZ vom 27.2.16 auf der Seite 15. Es ging um den Besuch von Marc Zuckerberg in Berlin und der Verleihung eines Preises an ihn (Der laut Zeitungsartikel wohl extra für ihn vom Springer-Verlag in die Welt gerufen wurde.). Und was die Journalisten dabei so alles erleben durften. Ich habe wirklich herrlich gelacht! Hier mal der Anfang zum Mitlesen, habe ihn noch da und kann ihn gerne per snailmail verschicken…

IMG_7713.JPG

Beeindruckend, was der Zuckerberg sich so für Herausforderungen gestellt hat, oder? Ich weiß nicht, ob ich das schaffen würde…. 😉 Aber wir beide trainieren ja auch noch…

Gestellt ….

… werden habe ich Dir deshalb jetzt folgende Herausforderung für nächste Woche: Bedanke Dich jeden Tag bei einer Person und schreibe es auf! Also, bei wem Du Dich für was bedankt hast, und auf welche Art und Weise und/oder mit welchen Worten. (Also keine Romane, sondern einfach so, wie es halt war.) Da Du erst morgen anfangen musst, freue ich mich am nächsten Freitag auf mindestens 6 Danksagungen…!

Gelacht….

… haben wir die letzten zwei Wochen auch ziemlich viel. Denn Olafine junior 3 hatte sich aus dem Hort ein Witzebuch ausgeliehen und dafür, dass sie es mit nach Hause nehmen durfte, von einer Horterzieherin die Aufgabe bekommen, die Witze je nach Lustigkeitsgrad mit Sternchen zu markieren. Die witzigsten wurden dann alle zu Hause vorgelesen oder auswendig aufgesagt. Auch die weniger lustigen. Und dann natürlich noch diejenigen, bei denen sie sich nicht sicher war, ob sie die verstanden hat. Und bei denen sie eine andere oder sogar eigene Variante kannte. Das Buch hat 251 SEITEN!! Es gab also viel zu hören und natürlich auch zu lachen. Ich kann das Buch nur empfehlen. Hier ein Bild:

IMG_7759.JPG

(Bevor Du Dich wunderst, warum ich solange an so einem kurzen Blogbeitrag schreibe: Ich habe jetzt einen Witz gesucht und mich festgelesen und dann konnte ich mich nicht entscheiden, welchen ich nehmen sollte…)

Also, hier mal ein Beispiel:

Ein Polizist hält eine Frau an, die zu schnell gefahren ist. „Sie können doch nicht mit 80 durch das Dorf fahren!“. „Ach, das ist nur mein Hut, der mich so alt macht.“

Oder:

Eine Blondine, eine Brünette und eine Rothaarige sitzen im Gefängnis. Eines Tages beschließen sie, auszubrechen. Nachdem sie in Freiheit sind, sagt die Brünette: „Los, verstecken wir uns in einer Scheune, da finden sie uns nie!“ Sie suchen eine Scheune, klettern hinein und werfen die Leiter um. Am nächsten Morgen hören sie die Stimme eines Polizisten: „Kommt mit erhobenen Händen heraus!“ Die Rothaarige:“Lost, verstecken wir und in den Körben da!“ Jede von ihnen versteckt sich in einem Korb. Währenddessen klettern die Polizisten in die Scheune. Sie treten mit dem Fuß an den ersten Korb. „Wuff!“ „Aha, da ist ein Hund drin!“, sagt der Polizist und tritt gegen den zweiten. „Miau!“ „Oh, da ist eine Katze!“ Er tritt gegen den dritten. „Kartoffel!“, tönt es heraus.

Oder:

Der Vater badet am Abend seine kleine Tochter. Beim Abtrocknen sagt er stolz zu ihr: „Na, siehst du, das haben wir auch ohne Mama geschafft!“ „Ja stimmt“, sagt die Tochter, „aber Mama zieht mir vorher immer die Schuhe aus!“

Den Vampirwitz fand ich auch gut, aber den habe ich jetzt nicht mehr gefunden… Den erzählt Olafine junior 3 am besten live, wenn ihr zu Besuch kommt!

Geschaut…

… habe ich schließlich auch wieder auf YouTube meine üblichen „Kandidaten“. Pattydoo, mit einem neuen Nähvideo für eine Lunchbag. Und natürlich die vlogbrothers – mit einem sehr ergreifenden Video von Flüchtlingskindern in Jordanien. Und die Late Late Show mit James Corden (der macht auch tolle Carpool-Karaoke-Videos…)

So, liebe Schnattertrinchen, jetzt sind es nur noch 4 Stunden bis Mitternacht! Ich mache mal Feierabend, wünsche Euch ein schönes Wochenende,

don’t forget to be awesome

und bis bald!

Deine Olafine

Kurz oder Lang???

Hallo liebe Olafine,

das war ja mal wieder ein „kurzer “ Beitrag, aber wie immer ein gelungener! Über kurz oder lang musste ich auch des öfteren schmunzeln. Am Besten allerdings hat mir dein grünes Fahrrad gefallen… Ich wusste gar nicht das es grün ist! Finde ich gut! Unsere Familie steht ja da eher auf blau 😉 So zum Vergleich mein Fahrrad und das neue Geburtstags Fahrrad von Schnattertrinchen Junior 2 ….

 

Womit ich gleich zum nächsten Thema komme… die langersehnte Geburtstagsparty von Schnatti Jnr 2. Dieses Jahr hatten wir uns überlegt ob es nicht doch besser wäre einen kleinen Raum zu mieten, damit die lange Liste der Gäste auch genügend Platz zum tanzen hat. Kurz und knapp überlegt und siehe da der passende Raum, fußläufig von unserem Haus wurde auch gleich gefunden und gebucht! Die Einladungsliste war dann auch doch nicht übermässig lang sondern gut überschaulich, 10 Kinder durften kommen, und 10 Kinder sind auch gekommen! Schnattertrinchen Junior 1 und 2 hatten super viel Spass auf der Tanzparty, die natürlich auch ein Motto hatte. My little Ponys sollten es sein und war es letztendlich auch! Da ich der DJ und Party Spiele Organisator war musste ich mich natürlich auch entsprechend kleiden und hatte mir kürzlich dieses tolle T-Shirt zugelgt!

IMG_9584

Einen Kuchen gab es auch – natürlich in Regenbogenfarben um das Thema zu unterstützen!

IMG_9498

Das Lieblingsspiel aller Kinder war der sogenannte Luftballon Tanz. Man suche sich einen Partner der möglichst nicht kürzer oder länger als man selbst ist, suche sich dazu noch einen Luftballon und los gehts. Hände in die Höhe, Ballon zwischen die Stirn geklemmt und jetzt wird getanzt. Das Paar bei dem der Ballon zuerst runter gefallen ist, hat leider ausscheiden müssen. Wer sehr geschickt bis zum Schluss seinen Ballon zwischen sich und seinem Partner behalten hat, hat einen Preis gewonnen! Alles in allem eine gelungene Party mit viel Spass und Freunden!

Ein weiteres high light diese Woche war – die Waschmaschine, ich weiss ich weiss die war erst vor 2 Monaten kaputt, aber was solls, ist ja der Waschmaschine egal wie lange oder kurz das her war. Sie meinte sich nicht mehr drehen zu müssen um zu waschen , sondern einfach mal still zu bleiben. Also ich die Nummer vom Waschmaschinendoktor – ja der heisst wirklich so – rausgesucht und angerufen. Der freundliche ältere Herr meinte auch gleich, es dauert nicht so lange, er könnte in kürze vorbei kommen. Gesagt getan, er kam nach ca 2 Stunden vorbei und reparierte mir die Waschmaschine wieder! Der kann das echt gut. Hat  mir auch genau gezeigt welches Teil denn kaputt war es waren 2 Stifte die mit der Zeit zu kurz geworden sind, und sich abgenutzt hatten… Das Leben kann so einfach sein, aber warum einfach wenn es auch kompliziert geht! 🙂

Dann gab es diese Woche noch ein kleines Missverständnis mit  dem Gebrauch von Duschmittel. Schnatti Junior 1 und Junior 2 saßen in der Badewanne. Ich sagte ihnen sie sollen doch bitte diese Flasche Duschmittel zum waschen benutzen und sich ordentlich sauber waschen! Gut, ich ging zurück in die Küche um noch andere Dinge zu erledigen. Nach ca 5- 10 Minuten schaute ich dann nochmal nach den beiden, und sah das Schnatti Junior 1 fein brav den Rücken von Schnatti Junior 2 wusch. Bei näherem hinschauen merkte ich dann aber das Schnatti Junior 1 versuchte noch den letzten Rest Duschmittel aus der Flasche zu drücken. Ich überlegte kurz und meinte mich zu erinnern, das ich diese Flasche doch vor nicht allzu langer Zeit eingekauft hatte, um genau zu sein, vor 2 Tagen. Wie also kann es sein das da jemand versuchte den letzten Rest herauszuholen. Auf meine Nachfrage hin meinten die beiden dann, ich hätte doch gesagt sie sollen sich ordentlich mit diesem Duschmittel waschen, und das war alles was sie getan hätten, das dabei die Flasche leider auch gleich wieder lehr war, hätten sie gar nicht bemerkt. Es war doch so viel schöner Schaum in der Wanne!!! So viel Spass muss sein! 🙂

Diese Woche war dann auch noch World Book Day – womit auch die Lese Aufgabe von vor 2 Wochen verbunden war. Traditionell müssen sich hier im Schnattertrinchenland die Kinder in der Schule dann auch nach einem Buch verkleiden, bez. sich wie einen Figur aus einem Buch anziehen. In unserer Schule wurde das ein bisschen abgewandt. Die Aufgabe war sich ein Land auszusuchen und ein traditionelles Kostüm des Landes anzuziehen. Glücklicherweise waren wir dieses Jahr in Spanien und haben 2 tolle spanische Kleider gekauft welche Schnattertrinchen Junior 1 und 2 dann auch gleich anziehen wollten. Leider war das in anderen Familien nicht der Fall wie bei Facebook durch diesen lustigen Kommentar festgehalten wurde….

IMG_9586

 

Dazu muss man sagen das Argos immer einen sehr dicken Katalog hat und der in Form eines Buches gedruckt ist. Ich fand das sehr lustig wobei man denken könnte, diese Kinder fanden das nicht so lustig…. ( Diese Beitrag wurde übriges auch im öffentlichen Fernsehen gezeigt, nicht das du jetzt denkst das ich hier wildfremde Kinder poste, ohne das Einverständnis derer Eltern…)

So nun zu meiner Aufgabe. Natürlich gibt es auch bei uns im Haushalt Dinge die sich gerne selbstständig machen. Hier sind die wohl am meist gesuchtesten Schuhe im Haus… Man muss dazu sagen das ich nicht so oft Puschen anziehe, aber wenn ich sie dann mal anziehen will, muss ich sie immer erst suchen und das kann manchmal kürzer oder manchmal auch länger dauern…..

Das Objekt:

IMG_9576

Die Verstecke des Objektes:

 

Zu diesem Zeitpunkt muss ich auch noch ganz kurz mitteilen das die Ziele meines Jahres immer noch gut im Rennen liegen. Wir spielen im Moment fast jeden Tag Memory oder Double was zu einem Familien Liebling geworden ist, und ein Fotobuch hab ich auch schon fertig und gedruckt, das 2. ist fertig und muss nur bestellt werden, das 3. ist schon in Arbeit… und es ist gerade mal März, ach bin ich toll……

Und somit zum letzten Teil des Blogs, deine Aufgabe für diese Woche!

Suche dir einen leeren Blumentopf und etwas Erde. Nun ist dir frei überlassen, was du pflanzen wirst, aber es muss etwas sein, was in den nächsten 4 Wochen heranwachsen kann, das ist nämlich dann, wenn ich den Beweis in seiner ganzen Schönheit höchstpersönlich sehen möchte. Diese Aufgabe sollte bitte fotografisch protokolliert werden, und wenn möglich auch in den nächsten 4 Wochen ein kleines Update gepustet (autospell ist immer was lustiges – natürlich sollte es geposted werden ) werden, wenn möglich wöchentlich…..

Ach ich liebe diese kleinen Herausforderungen….

So nun muss ich mich ans putzen machen, danach werden noch Quarkeulchen gebraten… hmmmm lecker und dann kommt meine Freundin auf ein Käffchen vorbei.. Freitags ist doch der beste Tag der Woche… bis aufs putzen natürlich!

Hab einen sonnigen Freitag und eine supertolle Woche!

Dein Schnattertrinchen!